Bowling | Meisterschaften | Deutsche Meisterschaften

Deutsche Meisterschaft der Ländermannschaften 2017

Damenmannschaft des BV 77
Herrenmannschaft von Finale Kassel
Gold für die Herren von Finale Kassel

(Susi Müller) Am Wochenende 18./19.11.2017 fand hier bei uns in Hessen die Deutsche Meisterschaft der Ländermannschaften statt. Die Vorläufe spielten die Damen und Herren auf zwei unterschiedlichen Bahnen. Die Damen starteten in Langen, die Herren in Eschersheim. Zu den Finalspielen kamen dann auch die Damen nach Eschersheim. Bei den Vorläufen am Samstag spielten die Teams jeweils fünf Spiele. Weiter ging es dann am Sonntag mit noch einmal zwei Spielen. Im Halbfinale und Finale mussten die Mannschaften dann nur noch ein Spiel machen. Für das Halbfinale konnten sich vier Teams qualifizieren. Im absolut letzten Spiel (Finale), ging es dann um die Platzierungen.

 

Damen

Bei den Damen gingen die Deutschen Meister von 2014 vom BV 77 an den Start. Das Team hatte sich in seiner Besetzung etwas geändert. Mit dabei waren nach wie vor, Martina Beckel, Alexandra Filor und Michaela Göbel-Janka. Neu dabei waren Claudia Sawicki, Jeannine Barth und Gina-Maria Merkel.

Leider lief es in diesem Jahr nicht so gut für die Damen. Nach dem Vorlauf hatten sie insgesamt 70 Punkte und 7079 Pins. Mit diesem Ergebnis lagen sie in ihrer Gruppe auf dem dritten Platz und konnten sich nicht für das Halbfinale qualifizieren.

 

Die Goldmedaille ging auch in diesem Jahr an die Mannschaft aus Berlin

 

Herren

Die hessischen Herren konnten in der bisherigen Geschichte der Deutschen Meisterschaften der Ländermannschaften noch keine Goldmedaille nach Hause bringen.

In diesem Jahr wollten die Herren von Finale Kassel versuchen dies zu ändern. Oliver Morig, David Canady, Dirk Völkel und Bodo Konieczny holten sich mit Karsten Aust vom BC Blau-Gelb Frankfurt Verstärkung ins Team.

Nach dem Vorlauf lagen sie in ihrer Gruppe mit 60 Punkten und 7399 Pins auf dem zweiten Platz.

Weiter ging es im Halbfinale. Unsere Herren mussten hier gegen die Mannschaft von Hamburg antreten.  Hier ging es recht knapp zu. Sie trafen insgesamt 1014 Pins. Die Gegner 1002 Pins. Punkte durch gehaltene Gegner bekamen sie 4, der Gegner 6. Vier Punkte gab es für das Mannschaftsergebnis. Somit hatten die Kasseler 8 Punkte und die Mannschaft aus Hamburg nur 6.

Unsere Hessischen Herren spielten also im Finale tatsächlich um die Goldmedaille.

Ihre Gegner im Finale waren die Titelverteidiger aus Berlin.

Oliver, Bodo und Dirk konnten ihre Gegner halten und bekamen dafür jeweils zwei Punkte. Waren dann also schon einmal 6 Punkte. Für das gesamt Ergebnis von 1051 Pins erhielten sie dann noch einmal 4 Punkte, gegen die 961 Pins der Berliner. Insgesamt also 10 Punkte für Hessen. Und dies hieß auch….

… der erste Titelgewinn für die Herren von Finale Kassel und Hessen.

 

Herzlichen Glückwunsch für die tolle Leistung

 

Genaue Ergebnisse auf den Seiten der DBU (http://dbu-bowling.com/index.php?id=635)