Bowling | Allgemein | Aus den Vereinen

Platz 1-3 Damendoppel
Platz 1-8 Damendoppel
Platz 1-3 Herrendoppel
Platz 1-10 Herrendoppel
Platz 1-3 Mixed
300er Spiel von Karsten Aust
300er Spiel von Enrico Strauss
Ballgewinnerinnen Brigitte Dinkel-Klaesen und Sabine Dengler
Danke an das Bowl for fun Team
Vereinsbild

28. Posthornturnier vom 12.09. – 15.09.2019

des BC Blau-Gelb Frankfurt

 

Das 28. Posthornturnier des BC Blau-Gelb Frankfurt wurde auf der Bowlinganlage BOWL for Fun in Langen veranstaltet. Mit 120 gemeldeten Doppeln waren wir zufrieden und das diesjährige Posthornturnier konnte an die Erfolge der vergangen Jahre anknüpfen.

Es spielten in diesem Jahr 21 Damendoppel, 37 Herrendoppel und 62 Mixeddoppel.

 

Um bei den Damen- sowie Herrendoppeln in das Finale der letzten 8 Doppel einzuziehen zu können, benötigen die Damen 2512 Pins = 209,33 Schnitt, bei den Herren mussten es schon 2712 Pins = 226,00 Schnitt sein.

Im Wettbewerb bei den Damendoppeln konnten sich im Finale Claudia Sawicki (BV 77 Frankfurt) und Petra Schmidt (BC Blau-Gelb Frankfurt) mit 1387 Pins = 231,17 Schnitt durchsetzen. Platz 2 belegten Jeannine Barth (BV 77 Frankfurt) und Janin Ribguth (VFL Wolfsburg) mit 1335 Pins = 222,50 Schnitt und auf Platz 3 kamen Christine Malow (FSV Frankfurt) und Gabriele Baumann (BC Blau-Gelb Frankfurt) 1267 Pins = 211,17 Schnitt.

Auf Platz 1 nach dem Finale bei den Herrendoppeln Hagen Pest und Daniel Dorfmeister (BC Gießen) mit erzielten 1490 Pins = 248,33 Schnitt. Platz 2 für Héctor Roca Roig (BSV 2000 Oldenburg) und Enrico Strauß (BC Strike 99 Eisenhüttenstadt) 1427 Pins = 237,83 Schnitt und Platz 3 für Wolfgang Dinkel und Hans-Jürgen Müller (beide DBU Light) 1420 Pins = 236,67 Schnitt.

Im Mixed Wettbewerb (ohne Finale) gewannen Kerstin Trebes (BC 2000 Aschaffenburg) und Sven Henrich (ABV Frankfurt) mit erzielten 2832 Pins = 236,00 Schnitt. Auf den weiteren Plätzen Vanessa Timter (FTG-BC Frankfurt) mit Mark Jonasdofsky (Phönix Frankfurt) 2820 Pins = 235,00 Schnitt und Jeannine Barth (BV 77 Frankfurt) mit Enrico Strauß (BC Strike 99 Eisenhüttenstadt) 2778 Pins = 231,50 Schnitt.

In den Disziplinen Damendoppel wurden bis Platz 8, Herren- und Mixeddoppel bis Platz 10 Trainingszuschüsse überreicht. Gutscheine für unser Turnier 2020 gab es für die 3 besten Damen sowie Herren, die sich nicht in den Geldrängen platzieren konnten.

 

Perfekte 300er Spiele erzielten Karsten Aust (Finale Kassel) und Enrico Strauß (BC Strike 99 Eisenhüttenstadt). Sie erhielten hierfür einen Gutschein für einen Freistart bei unserem Posthornturnier 2020.

 

Bei der Siegerehrung waren sehr viele der Platzierten anwesend, deswegen war die Stimmung wieder super!!! Am Schluss kam es dieses Jahr zur Verlosung von 2 Bowlingbällen.

Hier waren die glücklichen Gewinner:

Sabine Dengler (SG BSV Koblenz / BC 99 IngeRlhPeFim183)

Brigitte Dinkel-Klaeden (DBU Light).

Herzlichen Glückwunsch.

 

Der BV Blau-Gelb Frankfurt bedankt sich bei allen Teilnehmern und den Sponsoren: Engelhard Arzneimittel, Pro Shop Ball Dealers, Karl-Heinz Steul Verwaltungs GmbH, AF Reifen Peter und Alex Fischer, Directresponse – mailings&services Stefan Trebes und bei der Bowlinganlage BOWL for Fun in Langen.

 

Wir freuen uns schon jetzt auf eure Teilnahme am 29. Posthornturnier, dass voraussichtlich vom 10.09.-13.09.2020 (Abhängig von der Terminplanung der DBU) auf der Bowlinganlage BOWL for Fun in Langen stattfinden wird.

Alle Infos, Ergebnisse, Bilder unter: www.bvblaugelb.de/Posthornturnier/

 

Mit sportlichen Gruß Hans-Jürgen Naumann (BV Blau-Gelb Frankfurt e.V.)

Nachruf Michael Opper

Wir trauern um Michael Opper der am 02.08.2019 viel zu früh verstorben ist

 

Am Freitag, den 02. August verstarb nach längerer Krankheit unser guter Freund und sehr geschätzter Sportkamerad, Michael Opper. Trotz aller Anstrengung und seinem bekannt starkem Siegeswillen, hat er sein letztes Spiel gegen den Krebs leider verloren. Mit nur 51 Jahren musste er seine Familie und uns viel zu früh verlassen. Mit seinen fairen, sportlichen und kämpferischen Eigenschaften war er ein beispielhaftes Vorbild für seine Sportkameraden und ein verlässlicher Teamplayer, den man immer gerne an seiner Seite hatte.

 

Unser tiefes Mitgefühl in diesen schweren Stunden gilt seiner Frau, seinen Kindern und auch seinem Bruder Andreas sowie allen anderen Hinterbliebenen im Familienkreis. Wir werden Michael ein ehrendes Andenken im 1. BSV Gießen bewahren. Möge er in Frieden ruhen!

 

Der Vorstand

Hartmut Braun

1. Vorsitzender

25. Jubiläumsostercup des Bowlingvereins Schwarz Weiß Friedberg, ein voller Erfolg.

Vom 18.4.2019 - 21.4.2019 richtete der Bowlingverein Schwarz-Weiß Friedberg seinen bekannten und beliebten 25. Ostercup im Bowling World Frankfurt (Eschersheim) aus. In einer tollen Atmosphäre kamen wieder viele Bowlingbegeisterte aus der ganzen Republik um sich in Doppel- und Einzelwertungen mit anderen zu messen.

Im Finale der Doppelwertung am Sonntag konnten sich Teams aus Hessen sowohl auf dem Podium als auch mehrfach in den Top 8 platzieren. Schwarz-Weiss Friedberg gratuliert den Gewinnern des diesjährigen Ostercup Stefan Lurk und Sascha Dirk vom BC Team 89 Viernheim, den zweiplatzierten Anja Merzdorf und Sven Garbotz vom 1. LE. Little Rollers CB aus Sachsen und den drittplatzierten Damian Machura und Anastasios Chalkidis vom KBV Kelsterbach.

 

Pl. Doppel Verein / Club Schnitt 1. Lurk, Stefan / Birk, Sascha BC Team 89 Viernheim 223,23 2. Merzdorf, Anja / Garbotz, Sven 1. LE. Little Rollers CB 222,42 3. Machura, Damian / Chalkidis, Anastasios BC 83 Kelsterbach 219,08 4. Nuckel, Nils / Pescher, Oliver BC 99 Ingelheim 217,62 5. Krämer, Tobias / Castro, Ferdinand BV Pinoy Frankfurt 216,77 6. Neß, Daniel / Rempel, Kai BV 95 Phönix Frankfurt 215,15 7. Heeg, Renate / Heeg, Sonja BC 2000 Aschaffenburg 214,65 8. Weitzel, Cornelia / Weitzel, Matthias BC Blau-Gelb Frankfurt 210,58

 

Angabe ohne Gewähr

 

Im Finale der Einzelwertung setzte sich Bernhard Hueber vom BC Eintracht Lauf mit einem Schnitt von 244 Pins vor Sven Mader vom BC Blau Gelb Frankfurt mit einem Schnitt von 223,67 Pins durch. Platz 3 Ging an Sandro Inglese vom BC 2000 in Aschaffenburg mit einem Schnitt von 219,67 Pins.

 

Pl. Name Club Schnitt 1. Hueber, Bernhard BC Eintracht Lauf 244,00 2. Mader, Sven BC Blau-Gelb Frankfurt 223,67 3. Inglese, Sandro BC 2000 Aschaffenburg 219,67 4. Sonnabend, Dominik BC Dragon Strikers 214,67 5. Fischer, Alexander Arena Bowling Club Stgt-Nord 213,67 6. Einer, Philipp 1. L.E. Little Rollers CB 204,00 7. Neumann, Tim BSV Troisdorf 194,00 8. Drössel, Andrew BC 99 Ingelheim 182,33

 

Angabe ohne Gewähr

 

Auch in diesem Jahr gab es wieder ein 300 Spiel (12 Strikes in Folge). Den Sonderpreis für den ersten geworfenen 300er im Jubiläumsostercup des SW Friedberg ging an Alexander Fischer vom Arena Bowling Club Stuttgart-Nord. Wir gratulieren herzlichst.

Wir freuen uns schon jetzt auf’s nächste Jahr und wünschen allen Bowlingfreunden eine tolle Saison und GUT HOLZ!

 

 

Alle Sieger und Platzierten der Disziplin 1
Alle Sieger und Platzierten der Disziplin 2

Bericht vom Jugend-Erwachsenen Mixed vom 1.BV Aschaffenburg

 

 

Am 15./16.12.2018 fand im Bowlingcenter Viernheim das noch einzige Nachwuchsturnier von Hessen für Jugend und Junioren statt. Die Beteiligung war sehr gut und der Vorstand des 1.BV Aschaffenburg bedankt sich für die Teilnahme von 36 Doppel in der Disziplin 1 (Jugend mit Erwachsenen) und 13 Doppel in der Disziplin 2 (Junioren mit Erwachsenen).

 

Alle mussten eine 4er Serie in der Vorrunde absolvieren. Anschließend konnten sich jeweils 18 Doppel für das Finale, das im „Bakermodus“ durchgeführt wurde, qualifizieren. Das Ergebnis aus der Vorrunde wurde nicht berücksichtigt. Es mussten alle bei „0“ beginnen. Hier wurde dann nochmal eine 6er Serie absolviert. Da es in der Disziplin 2 nur 13 Meldungen gab, konnten alle nochmal am Sonntag das Finale spielen.

 

Nach der Vorrunde in der Disziplin 1 (Jugend/Erwachsene) hatte das Doppel Florentine und Christoph Weibrich aus Rheinland-Pfalz (BC 99 Ingelheim) den Platz an der Sonne mit 1984,4 Pins und einem Schnitt von 248,0 gefolgt von Max Bohndorf/Alexander Wadewitz aus Sachsen (Markkleeberger Boogie Pins) mit 1921,8 Pins (240,2) und Christian und Rheinhard Bako aus Württemberg (BSV Neckarsulm) mit 1887,1 Pins (235,9).

 

Sieger des Turniers in dieser Disziplin wurde das Doppel Christian und Rheinhard Bako aus Württemberg (BSV Neckarsulm) mit 1427,3 Pins und einem Schnitt von 237,9. Auf den 2.Platz konnte sich das Doppel Lars Fastus/Gerd Kaiser aus Hessen (FTG BC Frankfurt) mit 1410,2 Pins (235,0) behaupten vor den 3.Platzierten Jonathan Jerke/Marcel Lazar aus Hessen/Bayern (1.BV Kelsterbach/BV Unterföhring) mit 1408,1 Pins (234,7). Für die Platzierten 4 – 6 gab es für die Jugendlichen nochmal eine kleine Überraschung. Das waren Levin Breit (USC Viernheim) mit Bernd Frey, Wimada Wongkamphoo (TSV Mannheim) mit Lukas Eder und Robin Reincke (BKSV Stuttgart Nord) mit Marco Pietschner.

 

Den Gutschein für einen Bowlingball, der von Brunswick, DV8 und Christoph Beumer „Bohr`n tob e alive“ gesponsert wurde, ging mit dem höchsten Einzelspiel inkl. HDC aus der Vorrunde an Christian Bako mit 283 Pins. Es gab zwar noch eine Spielerin aus Baden (Wimada Wongkamphoo) die das gleiche Ergebnis hatte aber zum Vergleich das schlechtere HDC.

 

In der Disziplin 2 (Junioren/Erwachsene) zeigte das Doppel Nils Nuckel/Laura Bahm (BC 99 Ingelheim/TSV Mannheim) das mit ihnen auch im Finale zu rechnen ist. Sie belegen nach der Vorrunde den 1.Platz mit 1943 Pins und einem Schnitt von 242,9. Auf den 2.Platz folgte Nicolas Riesner/Sandro Inglese (USC Viernheim/1.BV Aschaffenburg) mit 1789,6 Pins (223,7) und den drittplatzieren Lukas Eder/Dennis Becker (BSV Mannheim/TSV Mannheim) mit 1734 Pins (216,8)

 

Die Gewinner in dieser Disziplin waren Nils Nuckel/Laura Bahm mit 1460 Pins und einem Schnitt von 243,3. Platz 2 ging an das Doppel Kai Barzen/Daniel Thüry (beide TSV Mannheim mit 1339,6 Pins (221,8) und auf Platz 3 folgten Lukas Eder/Dennis Becker mit 1314 Pins (218,7).

 

Der Gutschein für einen Bowlingball ging an Nils Nuckel mit dem höchsten Spiel inkl. HDC von 279 aus der Vorrunde.

 

Der Vorstand bedankte sich bei allen für die hervorragende Zusammenarbeit (Spieler, Bahnbetreiber) Das Turnier wird auch wieder 2019 in Viernheim stattfinden.

 

Alle Ergebnisse können unter www.bc2000.de nachgelesen werden

 

 

Für den Vorstand des 1.BV Aschaffenburg Walter Werner 1.Vorsitzender

 

 

Platz 1-3 Damendoppel
Platz 1-3 Herrendoppel
Platz 1-3 Mixed
Manfred Zabel spielte als einziger ein 300er Spiel und erhielt einen Gutschein für unser Posthorn Turnier 2019
Platz 1-10 Damendoppel
Platz 1-12 Herrendoppel
Platz 1- 12 Mixed
Gewinner der 3 Bowlingbälle: Susan Steul, Anna Heuckeroth und RadjKumar Arenja (nicht auf dem Bild), überreicht von Sportwartin Petra Schmidt und Glücksfee Carla
Chris und Sven vom BOWL for FUN
mit Sportwartin Petra Schmidt
Team des BC Blau-Gelb Frankfurt

27. Posthornturnier vom 13.09. – 16.09.2018
des BC Blau-Gelb Frankfurt

Das 27. Posthornturnier zum 40 jährigen Bestehen des BC Blau-Gelb Frankfurt wurde auf der Bowlinganlage BOWL for Fun in Langen veranstaltet. Mit 135 gemeldeten Doppeln waren wir sehr zufrieden und das diesjährige Posthornturnier konnte an die Erfolge der vergangen Jahre anknüpfen.
Es spielten in diesem Jahr 20 Damendoppel, 47 Herrendoppel und 68 Mixeddoppel.

Um bei den Damen- sowie Herrendoppeln in das Finale der letzten 8 Doppel einzuziehen zu können, benötigen die Damen 2303 Pins = 191,92 Schnitt, bei den Herren mussten es schon 2499 Pins = 208,25 Schnitt sein.

Im Wettbewerb bei den Damendoppeln konnten sich im Finale Janine-Manuela Gabel und Vanessa Timter (beide FTG-BC Frankfurt) mit 1295 Pins = 215,83 Schnitt durchsetzen. Platz 2 belegten Jeannine Barth (BV 77 Frankfurt) und Janin Ribguth (VFL Wolfsburg) mit 1269 Pins = 211,50 Schnitt und auf Platz 3 kamen Claudia Müller und Kerstin Trebes (beide Cosmos Wiesbaden) 1182 Pins = 197,00 Schnitt.

Auf Platz 1 nach dem Finale bei den Herrendoppeln Pascal Winternheimer (Finale Kassel) und Pascal Schütz (SG Moguntia Mainz / Eifel) mit erzielten 1336 Pins = 222,67 Schnitt. Platz 2 für Adrian Gallo und Tobias Lindenau (beide Phönix Frankfurt) 1281 Pins = 213,50 Schnitt und Platz 3 für Frank Heine und Karsten Aust (beide Finale Kassel) 1265 Pins = 210,83 Schnitt.
Im Mixed Wettbewerb (ohne Finale) gewannen Michaela Göbel-Janka (BV 77 Frankfurt) und Karsten Aust (Finale Kassel) mit erzielten 2905 Pins = 242,08 Schnitt. Auf den weiteren Plätzen Vanessa Timter (FTG-BC Frankfurt) und Frank Heine (Finale Kassel) 2641 Pins = 220,08 Schnitt und Claudia Sawicki (BV 77 Frankfurt) und Pascal Winternheimer (Finale Kassel) 2638 Pins = 219,83 Schnitt.

In den Disziplinen Damendoppel wurden bis Platz 10, Herren- und Mixeddoppel bis Platz 12 Trainingszuschüsse überreicht. Gutscheine für unser Turnier 2019 gab es für die 3 besten Damen sowie Herren, die sich nicht in den Geldrängen platzieren konnten.

 

Das einzige perfekte Spiel mit 300 Pins erzielte Manfred Zabel (DBU Light). Er erhielt hierfür einen Gutschein für einen Freistart bei unserem Posthornturnier 2019.

 

Bei der Siegerehrung waren sehr viele der Platzierten anwesend, deswegen war die Stimmung wieder TOP !!! Am Schluss kam es dieses Jahr zur Verlosung von 3 Bowlingbällen.
Hier waren die glücklichen Gewinner:
Radj Kumar Arenja (BSC Eagles Heidelberg), Susan Steul (Cosmos Wiesbaden) und Anna Heuckeroth (FTG-BC Frankfurt). Herzlichen Glückwunsch.


Der BV Blau-Gelb Frankfurt bedankt sich bei allen Teilnehmern und den Sponsoren: Engelhard Arzneimittel, Pro Shop Ball Dealers, Karl-Heinz Steul Verwaltungs GmbH, AF Reifen Peter Fischer und bei der Bowlinganlage BOWL for Fun in Langen.

Wir freuen uns schon jetzt auf eure Teilnahme am 28. Posthornturnier, das voraussichtlich vom 12.09.-15.09.2019 (Abhängig von der Terminplanung der DBU) auf der Bowlinganlage BOWL for Fun in Langen stattfinden wird.

Alle Infos, Ergebnisse, Bilder unter: www.bvblaugelb.de/Posthornturnier/

 

Mit sportlichen Gruß Hans-Jürgen Naumann (BV Blau-Gelb Frankfurt e.V.)

Nachruf für Carlo Greulich

Am 03.08.2018 verstarb im Alter von 59 Jahren Carlo Greulich

Er war "DIE BOWLING-IKONE" und hat den Bowlingsport in Hessen, Deutschland und im Ausland geprägt wie kaum ein anderer. Er hatte eine sehr große Fangemeinde besonders im Ausland. Auch außerhalb der Bowlingszene hatte er viel zu berichten und zu erzählen.

In dieser schweren Stunde sind wir im Gedanken bei den Familienangehörigen und wünschen Ihnen viel Kraft über die Trauer hinweg zu kommen.

 

Wir werden Carlo Greulich nie vergessen

 

Für den Vorstand der Sektion Bowling

Walter Werner

Präsident der Sektion Bowling im HKBV

Abschied von Carlo Greulich

Es ist nie einfach, die richtigen Worte des Abschieds zu finden, ganz gleich ob für ein Familienmitglied oder einen Freund.

 

Carlo und ich waren über 30 Jahre lang befreundet. Mir fällt jetzt leider nicht mehr ein, wie wir uns kennengelernt haben. Aber sicherlich war gleich eine gewisse Sympathie vorhanden, da wir beide Linkshänder sind und er hatte ein Faible für die USA, die PBA und vieles amerikanisches. Na ja, da hat die Tatsache, dass ich Amerikaner bin, sicherlich nicht geschadet.

 

Ich für meinen Teil habe Carlo bewundert für seine Art zu spielen und seine Einstellung zum Sport. Wir waren vielleicht nicht immer einer Meinung aber der gegenseitige Respekt hat nie darunter gelitten.

 

Carlo war einer der besten und gleichzeitig umstrittensten Spieler unserer Zeit. Es ist unstrittig, dass er einer der besten Spieler war, die Deutschland je hervorgebracht hat. Kaum ein anderer hat so viele nationale und internationale Turniere gewonnen wie er, gleich ob bei den "Aktiven" oder in den letzten Jahren bei den "Senioren". Wenn Carlo am Start war, stand einer der Favoriten bereits fest. Das Alter spielte hier keine Rolle. Er hatte es immer noch drauf.

 

Er hatte auf der Bahn das gewisse Etwas. Wir Amerikaner würden sagen er hatte "it", "it". Beschreibt das was Sieger ausmacht: Eine Mischung aus Killerinstinkt, Selbstvertrauen. Können und Siegeswillen, gepaart mit einer Prise Arroganz - im positiven Sinne. Es war höchst interessant und äußerst lehrreich ihn in entscheidenden Situationen zu beobachten und mitzuerleben wie er agierte, wenn es um den Sieg ging. Wunderbar.

 

Carlo war auch wegen seiner Launen und Wutausbrüche berüchtigt. Wenn es nicht lief (abhängig vom Grund, warum es nicht lief) konnte er schon mal ausfallend werden. Was ihn wirklich geärgert hat waren zum Beispiel Bahnverhältnisse, die ein Mindestmaß an Chanchengleichheit vermissen ließen. Wenn dann noch die Verantwortlichen meinten, dass Spieler eh keine Ahnung haben, dann war es ganz aus. Ebenso haben Ihn Spieler genervt, die meinten etwas zu können aber keinen Plan hatten, was sie nach dem 5. oder 6. Eckpin in Folge tun sollten. Dann doch lieber schimpfen und meckern, als über das eigene Spiel nachzudenken.

 

Man muss in aller Fairness sagen, dass er hin und wieder wirklich übers Ziel hinausgeschossen ist und manch einem auf die Füße getreten ist und manchmal, einige würden sagen häufig "hatte er nicht ganz recht aber oftmals schon". Was einige als notorisches Nörgeln auslegten, war in der Tat die Leidenschaft für den Sport und eine Vorstellung von dem Beitrag, den alle Beteiligten leisten sollten - sei es Mensch oder Maschine.

 

Er war eben ein brillanter Spieler mit Ecken und Kanten. Ich habe Ihn dafür geliebt aber dass nicht jeder damit klar kam, ist verständlich. Schade, dass es nicht mehr Spieler gibt, die denselben Respekt vor dem Bowlingsspiel haben wie er. Ich hatte immer das Gefühl, dass er dich als Spieler ernst genommen hat, wenn du mit Herzblut und Vernunft versucht hast das Beste aus deinem Spiel zu machen.

 

Er wird mir als Mensch fehlen. Ebenso die Diskussionen, die wir zu vielen Themen hatten. Er wird mir als Spieler fehlen. Er war eine Klasse für sich.

 

Ruhe in Frieden, lieber Freund

Edward C. Sherman

 

 

Helge Schröder ehrt Norbert Norz

Ehrennadel in Silber für Norbert Norz

(Susi Müller) Die Vereinsfahrt zum 40 jährigen bestehen des BC Blau-Gelb Frankfurt, nahm unser erster Vorsitzende, Helge Schneider, zum Anlass unser Gründungsmitglied Norbert Norz zu ehren. Norbert erhielt die Ehrennadel in Silber für 40 Jahre Zugehörigkeit beim HKBV e.V.

27. Posthornturnier des BC Blau-Gelb Frankfurt

 

Auch in diesem Jahr findet das schon fast traditionelle Posthorn Turnier des BC Blau-Gelb Frankfurt statt. Gespielt wird vom 13.-16.09.2018 auf der Bowl for fun in Langen. Gestartet wird in den Disziplinen Damen und Herrendoppel, sowie in getrennter Wertung Mixed. Ausgeschrieben sind Trainingszuschüsse in einer gesamt Höhe von 4600 Euro.

Es sind noch Startplätze frei.

Weitere Informationen unter

www.bvblaugelb.de/posthornturnier

 

 

Verleihung der silbernen Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft im HKBV e.V.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des BV 77 Frankfurt e.V. am 08.06.2018 in Frankfurt-Eschersheim hatte der Vorstand eine schöne Aufgabe auf der Tagesordnung.

 

Die Verleihung der silbernen Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft im HKBV e.V. an unsere Vereinsmitglieder:

 

Alfonso Fuertes und Günter Heine.

 

Der Vorstand bedankt sich bei beiden Jubilaren für eine langjährige Mitgliedschaft und tatkräftige Unterstützung.

 

Frankfurt, den 13.06.2018

 

Für den Vorstand des BV 77 Frankfurt e.V.

Martina Beckel und Christian Modenbach

 

 

Hartmut Braun und Petra Beyer (im Bild rechts) freuten sich über die Schlüssel zum neuen Auto, überreicht von Volksbank Mittelhessen Vorstand Dr. Lars Witteck und Regionaldirektor Alexander Zippel (im Bild links).

16.05.2018  Mobil dank der Volksbank Mittelhessen! Der 1. Bowling-Sportverein Gießen 1976 e.V. nimmt Volksbank-Auto entgegen

Gießen. Voller (Vor-)Freude setzten sich am 14. Mai die Vertreter des 1. Bowling-Sportverein Gießen 1976 e.V. Hartmut Braun und Petra Beyer zum ersten Mal in ihren neuen Ford Ka+ von der Volksbank Mittelhessen. Aus Anlass ihres 160-jährigen Jubiläums verloste die Volksbank vor einigen Wochen insgesamt 16 dieser modernen Flitzer an regionale Vereine, die Genossenschaftsmitglied sind. Ein Los fiel auch auf den 1. Bowling-Sportverein Giesen. Volksbankvorstand Dr. Lars Witteck und Regionaldirektor Alexander Zippel überreichten den Vereinsvertretern Hartmut Braun und Petra Beyer feierlich den Schlüssel zum neuen Auto.

Für den 1. BSV Gießen kommt die neue Mobilität wie gerufen. Nicht nur Besorgungsfahrten, sondern auch Liga- und Wettkampffahrten usw. –  viele Fahrten fallen an und wurden von den Vereinsmitgliedern bislang mit dem privaten PKW erledigt. Doch nun steht dafür ein eigenes Fahrzeug zur Verfügung um am hessischen Bowling-Wettkampfgeschehen mobil und präsent zu sein.

Das Motto: "Volksbank Mittelhessen ist #engagiert!"

Die Volksbank Mittelhessen übernimmt Verantwortung für die Region und fördert zahlreiche regionale Initiativen, Vereine sowie soziale und gemeinnützige Einrichtungen durch finanzielle Fördermaßnahmen. Diese Förderung erfolgt über die regelmäßige Ausschreibung von Förderwettbewerben, bei denen Projekte und Ideen eingereicht werden können. Getreu der genossenschaftlichen Leitidee, der solidarischen Hilfe zur Selbsthilfe, liegt ein besonderer Schwerpunkt auf den Vereinen die gleichzeitig Mitglied bei der Volksbank Mittelhessen sind. „Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele.“ Dieser Grundsatz gilt sowohl bei Genossenschaften als auch bei Vereinen. Gemeinsam an einem Strang ziehen, um ein höheres Ziel zu erreichen. Die vielen Aktiven der Vereine setzten sich mit großem Engagement zum Wohle ihrer Mitmenschen ein.

Im Jahr 2017 hat die Volksbank Mittelhessen Fördermittel in Höhe von rund 1,1 Millionen Euro vergeben. Eine Übersicht inkl. der jeweiligen Teilnahmebedingungen zu allen aktuellen Wettbewerben steht unter www.vb-mittelhessen.de/engagement zur Verfügung.

24.Ostercup Schwarz Weiss Friedberg vom 29.03 - 01.04.18

 

Am Gründonnerstag, Karsamstag und Ostersonntag hatte der BC Schwarz Weiß Friedberg zum 24.Ostercup, ein nationales Doppelturnier, eingeladen. Am Start waren 91 Doppel. Das Turnier wurde in der Bowlingworld Eschersheim ausgetragen und war wieder ein voller Erfolg.

Es waren zahlreiche Spielerinnen und Spieler der 1. und 2.Bundesliga am Start. Das zeigt den hohen Stellenwert bzw. das besondere Interesse an diesem Turnier. Nicht nur hessische Teilnehmer waren am Start, sondern auch von Landesverbänden Sachsen, Südbaden, Baden, Bayern, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen sowie der DBU-Light.

Der Vorlauf fand donnerstags und samstags statt. Für die Zwischenrunde am Sonntag konnten sich die besten 30 Doppel (inkl. HDC) qualifizieren. Für das anschließende Finale nochmal 8 Doppel (inkl. HDC). Hier wurden die Ergebnisse aus Vorrunde und Zwischenrunde mitgenommen. Für das Einzel wurden die besten 8 Teilnehmer, die sich nicht für das Doppelfinale qualifizieren konnten, ermittelt. Hier wurden dann die Ergebnisse auf  "NULL" gesetzt, so dass für jeden eine Chancengleichheit auf den begehrten Turniersieg bestand.

Nach dem Vorlauf am Samstag (6er Serie) hatte das Doppel Christopher König/Martin Grewe aus Baden (BC Sparta Mannheim) den Platz an der Sonne mit 2750 Pins (Schnitt 229,17). Auf Platz 2 lag das Doppel Anja Merzdorf/Sven Garbotz von den 1.L:E. Little Rollers CB aus Sachsen mit 2687 Pins (Schnitt 223,92). Knapp dahiner folgt das Doppel Sebastian Lange/Dirk Dreyer (BC 99 Ingelheim/1.BC Duisburg aus RPF/NRW. Aus Sicht des Ausrichters belegte das Dopppel Ralph Rothenbacher/Maximilian Seitz mit 2245 Pins (Schnitt 187,08) die beste Platzierung vom Verein Schwarz Weiß Friedberg.

In der Zwischenrunde wurden noch weitere 4 Spiele absolviert. Es gab dann einen Platzwechsel zwischen 1 und 2. Es setze sich das Doppel aus Sachsen an die Spitze mit 4555 Pins (Schnitt 227,75) und das führende Doppel vom Vorlauf hatte 4487 Pins (Schnitt 223,90). Nach wie vor das Doppel aus RPF/NRW den 3.Platz verteidigen mit 4432 Pins (Schitt 221,60). Als 8ter und letzter Teilnehmer für das Doppelfinale qualifizierten sich Nadine Geißler/Michaela Reckemeier (BC FTG Frankfurt/BC 2000 Aschaffenburg) mit 4292 Pins (Schnitt 214,60)

Im Finale mit 3 Spiele gab es dann eine Überraschung. Die bisdato Führenden wurden vom Doppel Jeannine Barth/Enrico Strauß (BV 77 Frankfurt/BV 95 Phönix Frankfurt) überholt. Sie gewannen das Turnier mit 5879 Pins (226,12) vor Anja Merzdorf/Sven Garbotz mit 5839 Pins (224,58) und Sebastian Lange/Dirk Dreyer mit 5752 Pins (221,23). Das Einzelfinale, ebenfalls mit 3 Spiele, konnte Ferdinand Castro vom BV Pinoy Frankfurt für sich entscheiden mit 784 Pins (Schnitt 261,33) vor Tim Neumann vom BSV Troisdorf mit 721 Pins (240,33) und Oliver Pescher vom BC 99 Ingelheim mit 699 Pins (233,00)

Während des Turniers fielen drei perfekte Spiele (300). Das erste und damit Gewinner des Sonderpreises ging an Nils Nuckel (BC 99 Ingelheim). Es folgten noch Giovanni Desiderio vom BC 83 Kelsterbach und Sven Garbotz von den 1.L.E. Little Rollers CB. Die beiden letztgenannten haben dafür eine Aufmerksamkeit vom Haus Bowlingworld Eschersheim bekommen.

Der Verein Schwarz Weiß Friedberg grautuliert allen Gewinnern und bedankt sich bei allen Teilnehmern für die gelungene Veranstaltung. Die Organisation war hervorragend. Ein herzliches "Dankeschön" sagen wir für die vielen Spenden die wir für den Grabsteinfür unseren Moppel (Wolfgang Thelen) bekamen. Das und eine kleine Aufmerksamkeit haben wir an die Managerin der Bowlinganlage Cornelia Martens übergeben. Die Planung für den 25.Ostercup im nächsten Jahr läuft schon und wir haben bereits die erste Meldung.

Es berichtete Walter Werner (1.Vorsitzender)

Platz 1 Doppel
Platz 1 und 2 Doppel
Platz 1 - 3 Doppel
Platz 1 Einzel
Ferdinand Castro
Platz 2 Einzel
Tim Neumann
Platz 3 Einzel
Oliver Pescher
erstes 300er im Turnier
Nils Nuckel
2. und 3. 300er im Turnier
Giovanni Desiderio und Sven Garbotz

Turnier vom TSV 1860 Hanau

Vom 28.05. - 02.06.18 findet das Presssack-Open im Hansa Haus in Hanau statt. Wer Interesse hat meldet sich beim Club bzw. wendet sich an Manfred Morbe.

26. Posthornturnier vom 14.9. - 17.9.2017 des BC Blau-Gelb Franfurt

Platz 1-3 Damendoppel
Alle Finalisten, Damendoppel
Platz 1 - 3 Herrendoppel
Alle Finalisten Herrendoppel
Platz 1-3 Mixed
Alle Finalisten Mixed
Dankeschön an Serviceteam
Sponsor Karl-Heinz Steul
Gewinner Bowlingbälle
Vereinsbild

Das Posthornturnier des BV Blau-Gelb Frankfurt wurde auf der Bowlinganlage BOWL for Fun in Langen veranstaltet. Mit 139 gemeldeten Doppeln konnte das diesjährige Turnier leider nicht an die Meldezahlen der vergangen Jahre anknüpfen, jedoch war unser Posthornturnier 2017 trotzdem wieder super!
Es spielten in diesem Jahr 24 Damendoppel, 43 Herrendoppel und 72 Mixeddoppel.

Um bei den Damen- sowie Herrendoppeln in das Finale der letzten 8 Doppel einzuziehen zu können, benötigen die Damen 2302 Pins = 191,83 Schnitt, bei den Herren mussten es schon 2383 Pins = 198,58 Schnitt sein.

Im Wettbewerb bei den Damendoppeln konnten sich im Finale Anna Heuckeroth und Chantal Vornwald  (beide FTG-BC Frankfurt) mit 1314 Pins = 219,00 Schnitt durchsetzen. Platz 2 belegten Saskia Schutte und Nadine Geißler (beide ebenfalls FTG-BC Frankfurt) mit 1276 Pins = 212,67 Schnitt und auf Platz 3 kamen Klaudia Wolf und Kanittha Pohl (beide BC Blau-Gelb Frankfurt) 1201 Pins = 200,17 Schnitt.

Auf Platz 1 nach dem Finale bei den Herrendoppeln Thomas Buskowiak und James Caldwell (beide BC 67 Hanau) mit erzielten 1234 Pins = 205,67 Schnitt. Platz 2 für Ernesto Catibog (BC Freiburg) und Daniel Dorfmeister (BC Gießen) 1231 Pins = 205,17 Schnitt und Platz 3 für Frank Herbig und Daniel Neß (beide Phönix Frankfurt) 1212 Pins = 202,00 Schnitt.
Im Mixed Wettbewerb (ohne Finale) gewannen Irina Rifinius und Karsten Aust (beide BC Blau-Gelb Frankfurt) mit erzielten 2581 Pins = 215,08 Schnitt. Auf den weiteren Plätzen Nadine Geißler (FTG-BC Frankfurt) und Sven Henrich (ABV Frankfurt) 2573 Pins = 214,42 Schnitt und Kanittha Pohl (BC Blau-Gelb Frankfurt) und Ray Love II (SG Moguntia Mainz) 2551 Pins = 212,58 Schnitt.

In den Disziplinen Damendoppel wurden bis Platz 8, Herren- und Mixeddoppel bis Platz 10 Trainingszuschüsse überreicht. Gutscheine für unser Turnier 2018 gab es für die 3 besten Damen sowie Herren, die sich nicht in den Geldrängen platzieren konnten.

 

Bei der Siegerehrung waren sehr viele der Platzierten anwesend, deswegen war die Stimmung wie immer perfekt. Am Schluss kam es zur Verlosung von 2 Bowlingbällen.
Hier waren die glücklichen Gewinner:
1. Thomas Scheibe (BC Blau-Gelb Frankfurt) und 2. Irina Rifinius (BC Blau-Gelb Frankfurt).


Der BV Blau-Gelb Frankfurt bedankt sich bei allen Teilnehmern und den Sponsoren: Pro Shop Ball Dealers, Karl-Heinz Steul Verwaltungs GmbH, AF Reifen und BOWL for Fun.

Wir freuen uns schon jetzt auf eure Teilnahme am 27. Posthornturnier (Jubiläumsturnier anlässlich des 40 jährigen Bestehens des BC Blau-Gelb Frankfurt), das voraussichtlich vom 13.09.-16.09.2018 auf der Bowlinganlage BOWL for Fun in Langen stattfinden wird.

Alle Infos, Ergebnisse, Bilder unter: www.bvblaugelb.de

 

Mit sportlichen Gruß Hans-Jürgen Naumann (BV Blau-Gelb Frankfurt e.V.)

23. Ostercup des BC Schwarz Weiß Friedberg ein Voller Erfolg

Alle Finalisten Einzel
Alle Finalisten Doppel

(Dieter Seitz) Am Gründonnerstag, Karsamstag und Ostersonntag hatte der BC Schwarz Weiß Friedberg zum 23.Ostercup, ein nationales Doppelturnier, eingeladen. Das Turnier fand in der Bowling World Anlage in Eschersheim statt.  

Am Start waren 86 Doppel. Die meisten kamen aus dem hessischen Raum. Es waren aber auch Teilnehmer aus anderen Landesverbänden am Start. Sie kamen u.a. aus Thüringen, Nordrhein Westfalen, Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Sachsen und der Schweiz und auch zahlreiche Mitglieder der DBU Light hatten den Weg zu uns gefunden.

Am Donnerstag und Samstag hatten die Damen und Herren in den Vorrunden alles gegeben, die 30 begehrten Plätze für den Zwischenlauf zu erreichen. Um in den Zwischenlauf zu kommen benötigten die Doppel mindestens 2502 Pins, das machte einen Schnitt von 208,50 Pins incl. Hdc.

Nach dem Vorlauf am Samstag lag das Doppel: Martin Buhl / Sven Pauli (Condor Steinheim) auf Platz 1mit 2805 Pins (Schnitt von 233,75 Pins inkl. Hdc), gefolgt von Werner Laun / Stephanie Laun  (1. BV Kelsterbach) mit 2765 Pins (Schnitt von 230,42 Pins inkl. Hdc) und Michaela Reckemeier  / Nadine Geißler (BC 2000 Aschaffenburg / BC Bowlers Inn) mit 2748 Pins (Schnitt von229 Pins inkl. Hdc).

Im Zwischenlauf wurden noch weitere 4 Spiele absolviert. Das Ergebnis aus der Vorrunde wurde übernommen. Nach der Vorrunde und dem Zwischenlauf hatten sich die besten

8 Doppel für das Finale qualifiziert.

Im Finale, das aus der Wertung vom Vor- und Zwischenlauf bestand, wurden nochmal

3 Spiele absolviert.

Den 1.Platz erspielte sich das Doppel: Vanessa Timter / Anna Heuckeroth  vom BV 77 Frankfurt / BC Blau-Gelb Frankfurt mit 5970 Pins (Schnitt von 229,62 Pins inkl. Hdc). Martin Buhl / Sven Pauli  vom Condor Steinheim holten sich den 2.Platz mit 5866 Pins (Schnitt von 225,62 Pins inkl. Hdc). Das Rennen um Platz 3 entschied das Doppel: Michaela Reckemeier  / Nadine Geißler  (BC 2000 Aschaffenburg / BC Bowlers Inn) mit 5848 Pins (Schnitt von 224,92 Pins inkl. Hdc) für sich.

Die 8 besten Spieler/innen, die es nicht in das Doppelfinale schafften, hatten sich für das Einzelfinale qualifiziert. Das Einzelfinale begann wieder bei Null.

Auch hier wurden 3 Spiele absolviert. Der überragende Spieler und somit Sieger im Einzel war Florian Schnee  vom TSV 1860 Hanau mit 707 Pins (235,67 Pins inkl. Hdc.). Den zweiten Platz holte sich Carina Hügin  vom BC 2000 Aschaffenburg mit 673 Pins (224,33 Pins inkl. Hdc.) und Dritter wurde Hagen Pest  vom BC Gießen mit 670 Pins (Schnitt von 223,33 Pins).

Man kann von einem gelungenen Turnier sprechen und der Vorstand des BC Schwarz-Weiß Friedberg bedankt sich bei allen Teilnehmern für die rege Teilnahme. Dank auch  dem Team von der Brunswick Bowling  Anlage in Eschersheim, für den guten Rundumservice. Das nächste Turnier für 2018 ist bereits in Planung.  

Aufruf des BV Frankfurt West

 

Der Verein BV Frankfurt West sucht noch Spielerinnen oder Spieler, die Spass am Bowlingspielen haben und am Sportbetrieb interessiert sind. Ansprechpartner ist der 1.Vorsitzende Christian Modenbach (cimodenbach@t-online.de)

Nachruf für Carla Weber

  • Nachruf für Carla Weber - BV Oberstedtener Devils: PDF

Ehrungen

Martina Schütz und Pascal Winternheimer

(Susi Müller) Das Finale des Hessischen Ranglistenturniers, nahm unser 1. Vorsitzender der Sektion Bowling im HKBV zum Anlass, zwei Ehrungen vorzunehmen.

Martina Schütz erhielt die silberne Ehrennadel des Landessportbundes Hessen für hervorragende Leistungen bei der Europameisterschaft in Wien.

Hier gewann sie zweimal die Silbermedaille. Einmal mit ihrer Doppelpartnerin Laura Beutner und im Team Deutschland. Zum Zeitpunkt der Europameisterschaften spielte Martina für den BC FTG Frankfurt.

 

Pascal Winternheimer erhielt, ebenfalls für seine hervorragende Leistung bei der Europameisterschaft  in Brüssel, die silberne Ehrennadel des Landessportbundes Hessen.

Er erspielte sich mit seinem Doppelpartner Tobias Börding die Bronzemedaille. Und im Trio, ebenfalls mit Tobias Börding und Oliver Morig die Silbermedaille.

 

 

25. Posthornturnier vom 15.09. – 18.09.2016 des BC Blau-Gelb Frankfurt

Finalteilnehmer Damendoppel
Finalteilnehmer Herrendoppel
Gewinner Mixed
300er Spiel von Oliver Morig
Ausrichterteam
Kleines Dankeschön an das Bowl for fun Team
Gewinner eines Bowlingballes

Das Posthornturnier des BV Blau-Gelb Frankfurt wurde auf der Bowlinganlage BOWL for Fun in Langen veranstaltet. Mit 154 gemeldeten Doppeln war das Turnier nahezu ausverkauft.
Es spielten in diesem Jahr 21 Damendoppel, 53 Herrendoppel und 80 Mixeddoppel.

Um bei den Damen- sowie Herrendoppeln in das Finale der letzten 8 Doppel einzuziehen zu können, benötigen die Damen 2375 Pins = 197,92 Schnitt, bei den Herren mussten es schon 2505 Pins = 208,75 Schnitt sein.

Im Wettbewerb bei den Damendoppeln konnten sich im Finale Mathilde Hoffmann und Marilyn Alaniz (beide BSV Koblenz) mit 1259 Pins = 209,83 Schnitt durchsetzen. Platz 2 belegten Petra Knischewski und Klaudia Wolf (beide BV Blau-Gelb Frankfurt) mit 1245 Pins = 207,50 Schnitt und auf Platz 3 kamen Peggy Spendler und Christine Malow (beide FSV Frankfurt) 1203 Pins = 200,50 Schnitt.

Auf Platz 1 nach dem Finale bei den Herrendoppeln (wie auch im letzten Jahr) Mike Mank (BC Blau-Gelb Frankfurt) und Oliver Morig (Finale Kassel) mit erzielten 1372 Pins = 228,67 Schnitt. Platz 2 für Frank Heine und Karsten Aust (beide BC Blau-Gelb Frankfurt) 1316 Pins = 219,33 Schnitt und Platz 3 für Christopher Stichling Uwe Flick (beide Phönix Frankfurt) 1281 Pins = 213,50 Schnitt.
Im Mixed Wettbewerb (ohne Finale) gewannen Liane Dewald (Cobra Viernheim) und Oliver Morig (Finale Kassel) mit erzielten 2835 Pins = 236,25 Schnitt. Auf den weiteren Plätzen Janine-Manuela Gabel (BV 77 Frankfurt) und Oliver Morig (Finale Kassel) 2794 Pins = 232,83 Schnitt und Nadine Geissler (BC Bowlers Inn) und Frank Born (SBV) 2659 Pins = 221,58 Schnitt.

In den Disziplinen Damendoppel wurden bis Platz 8, Herrendoppel bis Platz 10 und bei den Mixed bis Platz 12 Trainingszuschüsse überreicht. Gutscheine für unser Turnier 2017 gab es für die 3 besten Damen sowie Herren, die sich nicht in den Geldrängen platzieren konnten.

 

Oliver Morig, der hervorragende Ergebnisse erzielte, krönte seine Leistung mit einem perfekten 300er Spiel, welches vom BC Blau-Gelb Frankfurt separat geehrt wurde.

Walter Werner, der Vorsitzende der Sektion Bowling im Hessischer Kegel- und Bowlingverband (HKBV),

ehrte Oliver Morig ebenfalls auf Grund der besonderen Leistungen bei der Europameisterschaft der Herren von Brüssel. Er erspielte Bronze im Doppel mit Marco Baade und Silber im TRIO mit Pascal Winternheimer und Tobias Börding.
Für diese Leistungen gab es die Sportlerehrung in Silber vom Landessportbund Hessen (LSBH).

Bei der Siegerehrung waren sehr viele der Platzierten anwesend, deswegen war die Stimmung wie immer einfach super. Am Schluss kam es zur Verlosung von 2 Bowlingbällen.
Hier waren die glücklichen Gewinner: 1. Jochen Müller (Cosmos Wiesbaden) und 2. Hans-Jürgen Naumann (BC Blau-Gelb Frankfurt). Zusätzlich wurden noch 5 Gutscheine im Wert von 20 € (gesponsert vom Pro Shop Ball Dealers) unter den anwesenden verlost.


Der BV Blau-Gelb Frankfurt bedankt sich bei allen Teilnehmern und den Sponsoren: Pro Shop Ball Dealers, Karl-Heinz Steul Verwaltungs GmbH, AF Reifen und BOWL for Fun.

Wir freuen uns schon jetzt auf eure Teilnahme am 26. Posthornturnier, das voraussichtlich vom
14.09.-17.09.2017 auf der Bowlinganlage BOWL for Fun in Langen stattfinden wird.

Alle Infos, Ergebnisse, Bilder unter: www.bvblaugelb.de

 

Mit sportlichen Gruß Hans-Jürgen Naumann (BV Blau-Gelb Frankfurt e.V.)

Ehrungen

Ehrennadel in Silber für Oliver Morig

(Susi Müller) Am vergangenen Wochenende fand das traditionelle Posthornturnier des BC Blau-Gelb Frankfurt statt. Dies nahm unser Sektionspräsident, Walter Werner, zum Anlass eine ausstehende Ehrung vorzunehmen.

Geehrt wurde Oliver Morig von Finale Kassel, für die besondere Leistung bei der Europameisterschaft  der Herren in Brüssel. Hier gewann er mit seinem Doppelpartner Marco Baade die Bronzemedaille und im Trio zusammen mit Pascal Winterheimer und Tobias Börding die Silbermedaille. Dafür bekam er die Ehrennadel in Silber des Landessportbundes Hessen.

Die Ehrung von Pascal Winternheimer wird zu einem späteren Zeitpunkt vorgenommen, da er nicht an diesem Turnier teilgenommen hat.

Seinen Erfolgskurs setze Oliver  bei dem Turnier des BC Blau-Gelb Frankfurt übrigens gleich fort.

Mit seinem Doppelpartner Mike Mank (BC Blau-Gelb Frankfurt) spielte er in der Vorrunde 2888 Pins (Schnitt 240,67)in der 6er Serie, und in der finalen 3er Serie noch einmal 1372 Pins (Schnitt 228,67). Platz Eins also im Doppel.

Im Mixed spielte er eine 6er Serie mit Liane Dewald von Cobra Viernheim. Das Ergebnis hieß hier 2835 Pins (Schnitt 236,25). Da im Mixed bei diesem Turnier kein Finale gespielt wird, ist es möglich mit mehreren Mixed zu starten. Diese Möglichkeit nahm Oliver war und spielte noch eine zweite  6er Serie mit Janine-Manuela Gabel vom BV 77. Die beiden spielten zusammen 2794 Pins (Schnitt 232,83). Um diese „leichte Schwäche“ auszugleichen, spielte er in dieser Serie aber ein perfektes Spiel. Er belegte mit seinen beiden Partnerinnen den ersten und zweiten Platz.

Glückwunsch zu dieser konstanten Leistung

Neuer Vorstand des BV Höchst e.V.

Auf der Jahreshauptversammlung am 06.08.2016 wurde ein neuer Vorstand gewählt:

1. Vorsitzender Andreas Köhler,(neu)

2. Vorsitzender Thomas Müller,(neu)

Kassenwärtin Inge Fischer (wie bisher)

Schriftführer Peter Siedentopf (wie bisher)

Sportwart/Frauenwart Oliver Fischer (wie bisher)

Jugendwart Andreas Köhler (neu)

Pressewärtin Silke Janicki.(wie bisher)

Unser langjähriger 1.Vorsitzende Alfred Fischer stellte sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Wiederwahl.

Wir wünschen dem neuen/alten Vorstand  für seine Arbeit alles Gute.

Jahreshauptversammlung des BV Blau-Gelb Frankfurt e.V.

Präsentkorb für Hans-Jürgen Naumann

Auf der Jahreshauptversammlung am 13.04.2016 wurde ein neuer Vorstand gewählt:

1. Vorsitzender Helge Schröter, Schriftführerin Uta König, Kassenwart Michael Muth, (wie bisher).

Neu gewählt wurden: Sportwart Dale Robison und Sportwartin Petra Schmidt.

Hans-Jürgen Naumann, der seit 1980 in unserem Verein Sportwart war, stellte sich nicht mehr zur Wahl,
wird aber auch in Zukunft die Sportwartin und den Sportwart in allem tatkräftig unterstützen.
Er wurde von der Gemeinschaft aus dem Amt verabschiedet und bekam von Uta König einen Präsentkorb überreicht.

Bericht vom 22. Ostercup Schwarz Weiss Friedberg

  • Bericht vom 22. Ostercup SW Friedberg: PDF

Anteilnahme des Vorstands

Wir der Vorstand der Sektion sind sehr betroffen. In dieser schweren Stunde sind wir mit den Gedanken bei den Angehörigen und werden dem Verstorbenen ein ehrendes Andenken bewahren.

Ehrungen

30.11.2015

(Susi Müller) Und auch den 5. Start der Hessenliga in Langen am 28./29.11.2015 nahm unser Sektionspräsident Walter Werner zum Anlass Ehrungen an Bowlingspielern vorzunehmen.

Sylvia Meurer bekam eine Ehrenurkunde der DBU und einen Bowlingball, als Trainerin des Jahres 2014.

Karsten Aust erhielt die Leistungsnadel in Silber vom LSBH für den Titel des Deutschen Meisters im Herren Doppel und im Mixed 2015. Sein Doppelpartner  Frank Heine erhielt ebenfalls die Leistungsnadel in Silber vom LSBH für den Deutschen Meistertitel im Herrendoppel 2015.

Wir freuen uns besonders, dass Elke Wittenborg in ihrer Funktion als Schriftführerin der DBU und ehemalige Sektionspräsidentin des HKBV, die Zeit gefunden hat, diese Ehrungen durchzuführen.

Trainerin des Jahres 2014 Sylvia Meurer
Karsten Aust mit der Leistungsnadel in Silber
Silberne Leistungsnadel für Frank Heine
Die Geehrten, Frank Heine, Sylvia Meurer und Karsten Aus
 

Traueranzeige des BSV Nord-West Frankfurt

Ehrungen

(Susi Müller) Am Wochenende 07./08.11.2015 fand der 3. Start der 1. Bundesliga der Damen auf der BOWL for Fun in Langen statt. Dies nahm unser Sektionspräsident, Walter Werner, zum Anlass zwei ausstehende Ehrungen vorzunehmen.

Die goldene Ehrennadel des Landessportbund Hessen bekam Martina Beckel (BV 77 Frankfurt)  für den Gewinn der Silbermedaille bei den Weltmeisterschaften im Damendoppel der Senioren.

Die silberne Ehrennadel des Landessportbund Hessen wurde Michaela Göbel-Janka (BV 77 Frankfurt)  für den 1. Platz im Mixed bei den Deutschen Meisterschaften verliehen.

 

 

Goldene Ehrennadel für Martina Beckel
Goldene Ehrennadel für Martina Beckel
Silberne Ehrennadel für Michaela Göbel-Janka
Silberne Ehrennadel für Michaela Göbel-Janka